Buchvorstellung am 4. September 2017

Buchvorstellung am 4. September 2017

„Der deutsche Krieg um „Lebensraum im Osten“ 1939-1945. Ereignisse und Erinnerung“ us_jahn_lebensraum_fahne_15mm.indd

4. September 2017, 19:00 Uhr,
im KOHTAKTbI -Domizil
Feurigstr. 68,
10827 Berlin
(S1, Bahnhof Julius-Leber-Brücke)

Podium:
Prof. Dr. Wolfgang Benz; Dr. Peter Jahn

„Der rassenideologische Raub- und Vernichtungskrieg, dessen erklärter Zweck die ‚Dezimierung der slawischen Bevölkerung um 30 Millionen‘ war, bediente sich einer weiteren Waffe: des Hungers. Sie erwies sich dort am brutalsten, wo es kein Entkommen gab: im eingeschlossenen Leningrad und in den Kriegsgefangenenlagern.“

Bundestagspräsident Norbert Lammert am 27. Januar 2014 im Deutschen Bundestag

In dem aus einer Vortragsreihe der Initiative Gedenkort für die Opfer der NS-Lebensraumpolitik entstandenem Band informieren acht Beiträge ausgewiesener Historiker und ein Dokumentenanhang über diesen Komplex nationalsozialistischer Ver­brechen, über die Millionen Opfer und über die jahrzehntelang verweigerte Er­innerung in der deutschen Öffentlichkeit.